Coaching Personal Coaching Weiterentwicklung Veränderung Stress Management Burnout

Was passiert in einem Coaching?

Hast du dich auch schon einmal gefragt, was eigentlich in einem Coaching geschieht und was dich als Klient dann überhaupt erwartet?
Nachdem ich meinem ersten Artikel bereits darüber geschrieben habe, was Coaching eigentlich ist möchte ich dir heute gerne erklären, wie ein Coachingprozess abläuft. Natürlich kann ich hier nur für mich sprechen, ein anderer Coach hat vielleicht andere Ansätze und Vorgehensweisen.

 

Wo fangen wir denn an?
Am Anfang des Coachingprozesses steht natürlich dein Problem oder Anliegen. Es ist der Grund dafür, dass du dich verändern möchtest und dafür, dass du dir Unterstützung bei einem Coach holst. Vielleicht hast du dir schon verschiedene Angebote von Coaches angesehen und holst Informationen über deren Angebote ein.
(Wenn du übrigens im Vorfeld einmal „antesten“ möchtest, ob wir auf der selben Wellenlänge liegen, mach doch meinen Chemie-Check)
Wenn du dann der Meinung bist, dass eine Zusammenarbeit interessant sein könnte, machen wir ein erstes kostenloses Kennenlerngespräch am Telefon. Hier kannst du mir dein Anliegen schildern, deine Fragen stellen und wir überlegen, wie wir zusammen an deiner Veränderung arbeiten können. Wenn beide Seiten ein gutes Gefühl dabei haben, treffen wir uns zu einem ersten persönlichen Termin. Hier lernen wir uns „live“ kennen, besprechen organisatorische Fragen und sprechen darüber, welche Erwartungen wir aneinander haben. In diesem Gespräch klären wir auch, was du durch das Coaching erreichen möchtest.
Wenn wir weiterhin der Meinung sind, dass wir gut zusammen arbeiten könne, gehen wir den nächsten Schritt: Wir schauen uns deine Ist-Situation und dein Anliegen genauer an und werfen einen Blick darauf, was alles damit zusammenhängt und wie es dazu gekommen ist, dass du jetzt etwas daran verändern möchtest. In diesem Schritt kann es z.B. auch passieren, dass sich herausstellt, dass mehrere Probleme miteinander zusammen hängen. Dann entscheidest du, was wir zuerst angehen und formulierst ein erstes Veränderungsziel, das du hierzu erreichen möchtest.

 

Wie lange dauert ein Coaching?
Im Anschluss an unser erstes Gespräch werden wir uns – je nach deinem Anliegen und deinem Fortschritt – erfahrungsgemäß zwischen drei und sechs Mal treffen, um an deinem Veränderungswunsch zu arbeiten. Wie lange die einzelnen Termine sind und wie oft wir uns treffen hängt natürlich von dir und deinem Anliegen ab. Normalerweise dauert eine Coaching-Sitzung jedoch 1.5 Stunden.

 

Und was passiert zwischen unseren Treffen?
Für die meisten Klienten ist es sinnvoll, zwischen den einzelnen Treffen einige Wochen Zeit vergehen zu lassen, da die Erkenntnisse und Ergebnisse aus den Sitzungen Zeit brauchen, um verarbeitet und in den Alltag integriert zu werden. Du wirst feststellen, dass nach den Coaching-Sitzungen noch sehr viel im Nachgang in dir und mit dir passieren wird, dass du die Veränderung förmlich spüren kannst.
Meistens werde ich dir auch eine „Hausaufgabe“ mitgeben, mit der du dich zwischen unseren Gesprächen beschäftigst. Denn letztendlich geschieht die Veränderung ja in dir und du kannst dich in Ruhe damit beschäftigen, was du dir in unserem Treffen erarbeitet hast.

 

Was geschieht in den einzelnen Terminen?
Hauptsächlich werden wir uns unterhalten und Gespräche führen. Ich werde dir viele Fragen stellen, damit du dich mit deinem Anliegen auseinander setzen kannst, andere Sichtweisen auf die Dinge einnehmen kannst und neue Impulse und Ideen bekommst, wie du deine persönliche Entwicklung angehen kannst.
Am Anfang werden wir daher zunächst einen Blick auf deine Probleme und Blockaden werfen und wir forschen nach ihrer möglichen Herkunft. Damit halten wir uns aber nicht übermäßig lange auf, da der Fokus beim Coaching ja auf der Zukunft und der Veränderung liegt.
Danach kommt einer der wichtigsten Schritte: Du definierst ein ganz klares Veränderungsziel, das du erreichen möchtest. Du erarbeitest dir, was du statt deines Problems gerne zukünftig haben möchtest, wie du gerne sein oder handeln möchtest. Diese Zielfindung kann manchmal etwas länger dauern, doch sobald du ein klar definiertes Ziel vor Augen hast startet der eigentliche Veränderungsprozess.
Jetzt erarbeiten wir gemeinsam, was du brauchst, um den Ziel zu erreichen und, was dir eventuell noch dazu fehlt, was du dafür lernen oder vielleicht auch loslasen musst. Hier kann es um die unterschiedlichsten Dinge gehen: Zum Beispiel um negative Gedankenmuster, die dich blockieren; Personen mit denen du noch etwas zu klären hast; Mittel, die dir fehlen oder auch darum, erst einmal den Mut aufzubringen den ersten Schritt zu gehen. Du lernst, durch Gespräche und verschiedene Übungen, wie du diese Blockaden auflösen oder besser mit ihnen umgehen kannst.
Parallel hierzu erarbeiten wir zusammen, was du bereits in dir trägst, um dein Ziel zu erreichen. Welche Ressourcen hast du? Welche Stärken kannst du hierfür nutzen? Wer oder was kann dir dabei helfen? Auch hier helfen dir wieder verschiedene Fragen dabei, etwas in dir zu entdecken, was du vielleicht einfach selbst noch nicht oder nicht mehr in dir sehen kannst.

 

Und was mache ich nun damit?
Mit all den Dingen und dem Wissen, das du dir jetzt erarbeitest hast kommt der nächste Schritt: Du entwickelst für dich Ideen, Strategien, Lösungen und Handlungsalternativen, die du in deinem Alltag und in deinem Leben ausprobierst und festigst. Sie bringen dich Stück für Stück immer näher an dein Ziel und deine Veränderung heran. Natürlich besprechen wir in den Coachings den Erfolg dieser Veränderungsmaßnahmen und passen sie ggf. an. Durch Wiederholung und Erproben setzt sich die Veränderung langsam aber sicher in deinem Leben durch und du erreichst so langfristig deine Ziele.
Du siehst also, der ganze Coachingprozess ist auf dich zugeschnitten und geschieht in deinem Tempo. Denn genau darum geht es ja: Um dich! :)

 

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig „Licht ins Dunkel“ bringen und freue mich, wenn du nächstes Mal wieder dabei bist!
Julia

 

Wenn du direkt über neue Blogartikel informiert werden möchtest, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden:

Foto: www.pixabay.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *